Ergebnisse/Tabellen
Kreisliga Männer

Kreisliga Frauen

Landesliga Männer

Landesliga Frauen

Verbandsliga

Oberliga Männer

Oberliga Frauen

 
Strombacher Benny Jacobs wechselt zur HSG
Nachwuchsspieler Jacobs spielte in der letzten Saison für den Landesligisten TV Strombach. Obwohl es für den Linkshänder die erste Saison bei den Senioren war verlief sie für den auf der Rechtsaußenposition eingesetzten Jacobs sehr erfolgreich.
 
Verstärkung für die HSG aus der Regionalliga
Mit Stefan Köser, der zuletzt beim SC Longerich in der Regionalliga spielte, hat die HSG Gummersbach-Derschlag eine weitere Verstärkung für das Oberliga-Team gefunden. Stefan Köser ist 30 Jahre alt und stammt aus Marienheide. Er wird im Herbst sein Studium an der Kölner Sporthochschule abschließen und danach ins Oberbergische zurück kehren. Da lag für ihn der Wechsel nach Derschlag nahe, denn dort trifft er mit Olaf Hardt und Peter Wester auf zwei alte Bekannte. Köser, Hardt und Wester haben in der Vergangenheit zusammen beim TV Kotthausen in der Verbandsliga gespielt
 
HSG gibt auf auf Frühschoppen weitere Neuverpfichtung bekannt
Foto: Oliver Mengedoht, www.oberberg-aktuell.de
Der Frühschoppen war der gelungene Abschluss der erfolgreichen letzten Saison die der TuS Derschlag mit dem Aufstieg in die Oberliga krönen konnte. So herrschte an diesem Tag auch die gewohnt gute Laune bei Spielern und Besuchern und es wurde einige Kölsch auf die letzte Saison geleert. Aber auch Kritiker der neuen HSG Gummersbach/Derschlag hatten die Möglichkeit mit den Vorständen des VfH und des TuS die neue Situation zu diskutieren.
Für die kommenden Spielzeiten hat sich die HSG dann auch einiges vorgenommen. So möchte man sich zunächst einmal in der Oberliga etablieren um dann mittelfristig den Aufstieg in die Regionalliga anzupeilen. Um diese Ziele zu erreichen wurden bereits weitere Spieler verpflichtet. So wechselt Torhüter Peter Wester vom TV Gelpetal zur HSG und auch mit einem Spieler aus der Regionalliga, dessen Name in den nächsten Tagen bekannt gegeben wird, ist man sich so gut wie einig.
 
Urs Biemann wechselt vom TV Gelpetal zur HSG
Die HSG kann eine weitere Verstärkung präsentieren. In der kommenden Saison wird Urs Biemann für den TuS auf Torejagd gehen. Biemann, der in Gummersbach studiert, spielte seit Jahresbeginn für den TV Gelpetal auf Rechtsaußen. Der Linkshänder soll bei der HSG den zurückgetretenen Jörg Vongehr ersetzten.
 
Marc Viebahn und Andreas Heinisch schließen sich HSG an
Vom TV Gelpetal wechseln Marc Viebahn und Andreas Heinisch zur HSG Gummersbach-Derschlag. Marc Viebahn soll in der Oberligamannschaft auf der halblinken Rückraumposition Routinier Stefan Vogt ersetzen da dieser der ersten Mannschaft der HSG nicht mehr zur Verfügung steht.
Der zweite Neuzugang Andreas Heinisch ist zur Zeit beruflich stark im väterlichen Betrieb eingebunden und weiß daher nicht ob er regelmäßig trainieren kann. Daher kann es auch sein das Heinisch in der Reserve der HSG spielen wird.
 
Robert Fischer wechselt zur HSG
Der von einigen oberbergischen Vereinen umworbene Robert Fischer spielt in der nächsten Saison für die HSG Gummersbach/Derschlag. Fischer spielte in der letzten Saison für den Oberliga-Absteiger TV Bergneustadt und gehörte in dieser Mannschaft zu den Leistungsträgern. Der junge Rückraumspieler kann in der Mittelposition und im rechten Rückraum eingesetzt werden und ist auch in der Abwehr eine Verstärkung für seinen neuen Verein.
 
VFH-Mitgliederversammlung stimmt Spielgemeinschaft zu
Nach dem Votum der Mitgliederversammlung des VfH Gummersbach für eine Spielgemeinschaft mit dem TuS Derschlag ist die HSG Gummersbach/Derschlag in trockenen Tüchern.
Nach der Zustimmung der Mitgliederversammlung des Gesamtverein TuS Derschlag und der Meldung der HSG beim Handballverband zum 01.04.2001 war diese Entscheidung der letzte notwendige Schritt zur Bildung einer Spielgemeinschaft. Zwar gab es bei den Versammlungen der beiden Gründervereine einige kritische Fragen zu beantworten doch konnten die Bedenken der meisten Mitglieder zerstreut werden.
Die 1. Mannschaft der HSG wird in der kommenden Saison in der Oberliga auf Torejagd gehen und wird weiterhin von Helge Janeck trainiert. Für die 2. Mannschaft (Verbandsliga) wird derzeit noch ein Trainer gesucht. Weitere Herrenmannschaften werde künftig in der Kreisliga und den Kreisklassen antreten und die Damenmannschaft wird in der Kreisliga Oberberg spielen. Im Jugendbereich soll der erfolgreiche Arbeit des VFH fortgesetzt werden.
 
Mitgliederversammlung der Handballer ist für Spielgemeinschaft
Selten zuvor in den letzten Jahren war die Abteilungsversammlung der Derschlager Handballer so gut besucht wie am vergangenen Mittwoch. Grund war natürlich die vom Abteilungsvorstand ab der kommenden Saison geplante Spielgemeinschaft mit dem VfH Gummersbach. Wie erwartet, kam es nach rascher Abhandlung der übrigen Tagesordnungspunkte zu einer regen, aber dennoch sachlichen Diskussion über das Für und Wider einer derartigen Kooperation. Insbesondere der enorme Zeitdruck, unter dem diese bedeutsame Entscheidung getroffen wurde, gab einigen Mitgliedern Anlass zur Besorgnis. Zusammen mit den als Gäste anwesenden VfH-Vorstandsmitgliedern konnte der Abteilungsvorstand die besondere, aus dem Melderecht des Handballverbandes herrührende, Situation schließlich erklären und diesbezügliche Vorbehalte ausräumen. Am Ende waren die Mitglieder der Derschlager Handballabteilung von den Chancen einer solchen Spielgemeinschaft, insbesondere im Jugendbereich, überzeugt und gaben dem Vorstand bei lediglich einer Gegenstimme und einer Enthaltung das Votum zur Fortsetzung der Verhandlungen mit dem VfH Gummersbach.
Die endgültige Entscheidung auf Derschlager Seite obliegt allerdings dem Gesamtverein. Also gilt es für die Handballer, auf der gemeinsamen Jahreshauptversammlung am 30.03.2001 auch die Mitglieder der andern Abteilungen für ihr Vorhaben zu gewinnen.
 
VfH Gummersbach und TuS Derschlag planen Spielgemeinschaft
Die Vorstände des VfH Gummersbach und der Handballabteilung des TuS Derschlag haben beschlossen, ab der kommenden Saison unter dem Namen HSG Gummersbach/Derschlag eine Spielgemeinschaft zu bilden. Beide Seiten sehen darin eine die Möglichkeit, gemeinsam auf Dauer erfolgreich Jugendarbeit zu leisten, und darüber hinaus die Spielklassen im Seniorenbereich (Oberliga und Verbandsliga bei den Herren, Kreisliga bei den Damen) zu sichern, um so dem Nachwuchs nach Durchlaufen der Jugendspielklassen attraktive Spielmöglichkeiten im eigenen Verein bieten zu können.
Nachdem die Vorstände sehr schnell Einigkeit erzielt haben , benötigen sowohl der VfH Gummersbach als auch die Handballer des TuS Derschlag jetz noch die Zustimmung ihrer jeweiligen Mitgliederversammlungen.
 
Der TuS stellt die ersten Weichen für die kommende Saison

Sascha Dehn verlässt den TuS
  Die Planungen für die kommende Oberligasaison des TuS laufen auf Hochtouren.
Der TuS kann seine erste Neuverpflichtung vermelden. Mit Maik Thiele wechselt ein alter Bekannter zum TuS. Thiele war bereits in der Saison 1996/1997 für Derschlag in der Oberliga aktiv und spielte zuletzt in der Regionalliga und Oberliga für den VfH Gummersbach. Dort gehörte der auf allen Rückraumpositionen einsetzbare Spieler zu den Leistungsträgern und ist in Angriff und Abwehr eine echte Verstärkung für den TuS.
Mit Sascha Dehn verlässt den TuS ein Nachwuchsspieler. Dehn wird in der kommenden Saison für den Oberliga-Absteiger TV Bergneustadt in der Verbandsliga auf Torjagd gehen.
1.Mannschaft
Spielbericht

Vorbericht

Statistik

Archiv

2.Mannschaft
Spielbericht

Vorbericht

Archiv